Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen?

Lassen Sie uns gemeinsam den passenden Fahrplan dafür ausarbeiten!

„Eine Immobilie verkaufen“ – das hört sich leicht an. Doch gibt es viele Dinge zu beachten, bevor ein Kaufvertrag unterschrieben werden sollte. Viele Menschen gehen mit der Vorstellung an den Verkauf heran, das Gleiche zu bekommen, was sie für den Kauf oder Bau der Immobilie bezahlt haben. Doch so einfach ist das leider nicht. Denn der Wert einer Immobilie ändert sich oftmals im Laufe der Jahre. Ihre Immobilie kann deutlich mehr wert sein als Ihnen bewusst ist. Und auch der richtige Zeitpunkt spielt beim Verkauf eine Rolle.

Als Immobilienmakler in Oberberg ist es unsere Aufgabe, Sie beim Verkauf Ihrer Immobilie optimal zu beraten. Von der Planung des Verkaufs über die Bewertung bis zur Unterschrift beim Notar, begleiten wir Sie durch den gesamten Verkaufsprozess. Unser Tätigkeitsgebiet erstreckt sich hierbei über Gummersbach, Reichshof, Wiehl, Bergneustadt, Marienheide und Engelskirchen, aber auch über sämtliche Gemeinden des Oberbergischen Kreises.

Einige wichtige Tipps für den optimalen Verkauf Ihrer Immobilie, haben wir Ihnen übersichtlich zusammengefasst:

Die optimale Zeit für den Immobilienverkauf

Für den Verkauf einer Immobilie gibt es zunächst keine richtige oder falsche Zeit. Es gibt ganzjährig Kaufinteressenten, die nur auf eine passende Immobilie warten. Viel hängt natürlich von Zustand, Größe und Lage Ihrer Immobilie ab. Der Verkaufsprozess kann unterschiedlich dauern, je nach Objekt realisieren wir einen Verkaufserfolg oftmals innerhalb weniger Wochen.

Unser Job ist es, Ihr Objekt perfekt in Szene zu setzen und Sie mit dem passenden Kaufinteressenten zusammenzubringen – und davon gibt es eine Menge!

Schauen Sie gerne vorab in unsere

Kaufinteressenten-Liste.

Der Energieausweis

Seit einigen Jahren ist der Energieausweis beim Hausverkauf verpflichtend. Dieser gibt dem potenziellen Käufer Auskunft über die Energiemenge, die in der Immobilie pro Quadratmeter Gebäudenutzfläche in einem Jahr verbraucht wird und zeigt somit Optimierungspotenzial auf. Der zukünftige Besitzer erhält durch den Energieausweis also eine transparente Kostenaufstellung, anhand dessen er mögliche Sanierungen oder Modernisierungen planen kann.

Wie auch bei Elektrogeräten wird die Effizienzklasse in Buchstaben, beginnend bei A+ angegeben. Bereits in Inseraten müssen

  • Art des Energieausweises,
  • der Endenergiebedarf,
  • der Energieträger der Heizung sowie
  • Baujahr und Energieeffizienklasse

angegeben werden.

Besitzen Sie bisher keinen Energieausweis für Ihre Immobilie?

Gerne stellen wir Ihnen den Kontakt zu unserem Energieberater her!

Der Verkaufspreis

Kennen Sie den Wert Ihrer Immobilie?

Über eine erste Kurzanalyse können wir bereits im Vorfeld eine erste Einschätzung abgeben. Doch wie in vielen Bereichen kommt es auch bei der Immobilienbewertung im Detail auf die "Softskills" an: Stadtteil, Lage, Infrastruktur. Denn 200 Quadratmeter sind nicht gleich 200 Quadratmeter. Immerhin ist auch Gummersbach nicht gleich Gummersbach.

In unserer langjährigen Tätigkeit als Immobilienmakler im Oberbergischen haben wir sämtliche Städte und Gemeinden des Kreises und ihre Ortsteile kennengelernt und kennen sowohl die Vorzüge als auch ihre Besonderheiten.

Und wir kennen Markt und Nachfrage, denn es ist unser tägliches Geschäft, für Sie den bestmöglichen Verkaufspreis für Ihre Immobilie zu erzielen.

Lassen Sie uns gerne vorab eine Kurzanalyse Ihrer Immobilie durchführen.

Die Präsentation

  • Exposé
  • Welche Portale sollten genutzt werden?
  • Welche Verkaufsunterlagen werden eigentlich benötigt?
  • Fotos und/ oder 360° Besichtigung
  • Benötige ich für den gesamten Verkaufsprozess einen professionellen Makler oder eine beratende Funktion für Teilbereiche der Kaufabwicklung durch den Profi gegen Honorarrechnung?

Diese und viele andere Fragen stellen sich Immobilienbesitzer oft, wenn es um den Verkauf ihrer Immobilie geht. Wie bei fast allem im Leben ist die richtige Präsentation der Schlüssel zum Erfolg. Wir wissen, wie man Ihre Immobilie ins rechte Licht setzt und welche Werbewege genutzt werden müssen, um den optimalen Käufer für Ihre Immobilie zu finden.

Besichtigungen

Besichtigungstermine sind unglaublich wichtig – und sollten daher auch gut vorbereitet werden. Die Sicht von Verkäufern und Interessenten auf ein Objekt sind oftmals sehr verschieden. Für den Immobilienbesitzer war der Grundriss optimal, der Interessent wünscht sich jedoch eine völlig andere Raumaufteilung, einen Anbau oder eine neue Wärmeisolierung. Auf sämtliche Fragen sind wir vorbereitet, denn wir denken immer schon aus Sicht des Interessenten.

Außerdem sollten sogenannte "versteckte Mängel" bereits offen kommuniziert werden, um spätere Schadensersatzansprüche ausschließen zu können. Auch hier kommt es auf die richtige Wahl der Worte an, um einer Preisminderung vorgreifen zu können.

Für uns alltäglich und selbstverständlich, für Verkäufer oft eine Herausforderung, da Sie meist einen völlig anderen Blickwinkel auf ihre Immobilie haben und emotional gebunden sind.

Der Vertrag

Verkäufer und Käufer sind sich einig, bleibt "nur" noch das Offizielle.

Selbstverständlich können Verkäufer und Käufer einen Standardvertrag für den Verkauf der Immobilie nutzen. Dies ist jedoch keinesfalls zu empfehlen, denn der Immobilienkaufvertrag sollte individuell auf Sie zugeschnitten sein und die mit dem Käufer getroffenen Vereinbarungen widerspiegeln. Auch der Notar kann diese Anpassungen nicht übernehmen, da er nicht bei den Gesprächen und Verhandlungen anwesend war.

Eine einfache Möglichkeit, alle Finessen und Einzelheiten des Kaufs sicher im Vertrag untergebracht zu wissen ist, uns mit einer einfachen Vollmacht dazu zu berechtigen, sämtliche Verhandlungen und Vorbereitungen für Sie zu übernehmen. Lediglich den Termin beim Notar müssen Sie selbst wahrnehmen.

Lassen Sie uns gemeinsam den Verkauf Ihrer Immobilie angehen:

Damit wir uns bestmöglich vorbereiten können, geben Sie uns bitte schon einmal ein paar Eckdaten zu Ihrer Immobilie.